D1-Junioren bei Futsal-HKM eine Runde weiter

Zum Nachholespiel begegneten sich die B-Juniorenteams von USG Chemnitz und ESV Lok Chemnitz auf der Jahnbaude. Trotz widriger Wetterverhältnisse und Temperaturen im Minusbereich wurde das Spiel angepfiffen. Eine leichte Schneeschicht auf dem Kunstrasen ließ den Untergrund teilweise so rutschig werden, dass ein kontrolliertes und sicheres Kombinationsspiel schier unmöglich war. Doch die Gastgeber kamen mit diesen Bedingungen sichtlich besser zurecht. Von Beginn an versuchten sie, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken und scheiterten mehrmals am guten Schlußmann Jannik. Doch in der 26. Spielminute war der Bann gebrochen – 1:0. Nach einem Freistoß reagierte der Kontrahent schneller und nutze einen Abstauber in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 2:0. Großchancen unsererseits waren Mangelware. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Die USG-Junioren bestimmten das Spiel und weitere Tore eine logische Folge. Mit 7 Toren im Gepäck mussten unsere Farben die Heimreise antretren.

 

Die F-Junioren trugen ihr Funino-Turnier in der Diesterweg-Sporthalle aus. Unsere Kids stellten zwei Teams. ESV Lok 1, betreut von Jannik, konnte 7 x gewinnen, holte ein Unentscheiden und verlor zwei Spiele. Die Mannschaft ESV Lok 2,  betreut von Richard, konnte 3 Erfolge einfahren, trennte sich 3x Unentschieden und verlor 4 Spiele. Allen F-Junioren wurden Medaillen überreicht. Glückwunsch für den tollen Turniererfolg.

Die D1-Junioren erreichten bei der Futsal-HKM mit 4 Siegen und einer Niederlage die Finalrunde in der Gruppenphase. In der Schloßteichhalle bezwangen sie in ihren Spielen FV BW Röhrsdorf 2:0, SV Eiche Reichenbrand 2  4:0, BSC Rapid Chemnitz 2  3:0 und SG Neukirchen 2  7:1. Nur im Spiel gegen TSV IFA Chemnitz 2 musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. Dadurch kam es zu einer echt kuriosen Tabellensituation, denn TSV IFA 2, FV BW Röhrsdorf und unsere D1-Junioren erspielten sich 12 Punkte. Dank der besseren Tordifferenz gegenüber FV BW Röhrdorf, reichte ein 2.Platz in der Gruppe A für ein Weiterkommen am 03.02.24 in der Hartmannhalle.
Herzlichen Glückwunsch!